Kapelle & Scheune Rückersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Wechselbild
  • Wechselbild
  • Wechselbild
  • Wechselbild
  • Wechselbild

Seiteninhalt

Konzerte in ungewöhnlicher Form

Optionen:
16
März
Tänze in der Klaviermusik
16.03.2019 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Rückersdorf
Ort: Kirche St. Martin, Steinbruchweg 19a, 90607 Rückersdorf

Andreas König wird uns durch ein Programm von tanz-inspirierter Klaviermusik führen. Einer der bekanntesten und mitreißendsten Suiten J. S. Bachs, der Englischen Suite in a-moll mit deutschen, französischen, spanischen und englischen Tänzen (teils folkloristischen, teils aristokratischen Stils), steht Erwin Schulhoffs ungewöhnliche "Partita" gegenüber, eine kuriose und einmalige Sammlung von Tanzstücken aus den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts: Shimmy, Tango, Foxtrott und weitere. Werke von Debussy bilden ein naturalistisches Intermezzo, in dem mit "Abendstimmung in Granada" auch eine Habanera zum Klingen kommt. Der Pianist wird in diesem Rezital kurze Erklärungen zu den Werken und zu den Charakteristiken der Tänze geben.

Es besteht freie Platzwahl. Bitte finden Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung ein. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, wir freuen uns über großzügige Spenden.


Aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten rund um das Kirchengelände bitten wir darum, den Großparkplatz hinter dem Gasthaus "Weißer Schwan" an der B14, hinter Haus-Nr. 51, zu nutzen. Von dort aus führt ein kurzer Fußweg zur Kirche.

06
Apr
"French Touch - New Musette & Tango"
06.04.2019 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Rückersdorf
Ort: Kirche St. Martin, Steinbruchweg 19a, 90607 Rückersdorf

Fred Munker Trio, feat. Stefan Teschner, Geige, Staatstheater Nürnberg

Das Trio um Fred Munker besticht mit eigenen Arrangements der Komponisten Astor Piazzolla und Richard Galliano, letzterer selbst Akkordeonist, der den traditionellen Musette Walzer Frankreichs reformiert hat, wie es seiner Zeit Astor Piazzolla mit dem Tango getan hat. Mit Stefan Teschner an der Geige vom Staatstheater Nürnberg hat das Trio einen kongenialen Partner gefunden. Die besondere Besetzung mit Akkordeon und Geige wird durch Jonny Pickel am Kontrabass und Adam Mayer am Schlagzeug noch verstärkt. Virtuos und emotional zugleich!

Es besteht freie Platzwahl. Bitte finden Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung ein. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, wir freuen uns über großzügige Spenden.

Aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten rund um das Kirchengelände bitten wir darum, den Großparkplatz hinter dem Gasthaus "Weißer Schwan" an der B14, hinter Haus-Nr. 51, zu nutzen. Von dort aus führt ein kurzer Fußweg zur Kirche.

24
Mai
"Italienische Souveniers"
24.05.2019 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Rückersdorf
Ort: Kirche St. Georg, Hauptstraße 30, 90607 Rückersdorf

Das Ensemble „Der Musikalische Garten“ (Karoline und German Echeverri, Violine; Annekatrin Beller, Violoncello; Daniela Niedhammer, Cembalo) präsentiert in seinem Konzert in Rückersdorf Concerti und Trio-Sonaten aus der Blütezeit der italienischen Violinkunst: Es erklingen Werke von G .A.Brescianello, A. Corelli, F. Geminiani, G. Conti und A. Vivaldi. Der Musikalische Garten, welcher „völlig natürlich und unaffektiert, lebendig und lustvoll musiziert“ (BR Klassik), ist ein  vielversprechendes Barockensemble. Das Ensemble, deren Musiker sich an der Schola Cantorum Basliensis in Basel kennenlernten, ist Preisträger fünf internationaler Wettbewerbe und hat bereits drei CDs aufgenommen. Der Musikalische Garten war zu Gast u.a. bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Händelhaus Halle.

Parkplätze stehen auf dem Großparkplatz hinter dem Gasthaus "Weißer Schwan" (an der Hauptstraße) zur Verfügung.

07
Juli
"Musik aus Wien und Pressburg - Das goldene Zeitalter der Gitarre"
07.07.2019 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Rückersdorf
Ort: Kirche St. Georg, Hauptstraße 30, 90607 Rückersdorf

"Das Goldene Zeitalter der Gitarre"

Die Musiker von "Le nuowe musicha" aus Bratislava beschäftigen sich seit Jahren mit der frühen italienischen Barockmusik und haben sich der historischen Aufführungspraxis verschrieben. Auch wenn sie häufig unbekannte Stücke für ihr Repertoire auswählen, so präsentieren die vier Musiker (Sopran, Tenor, Geige und eine achtsaitige romantische Gitarre), von denen jeder mit vielen anderen Ensembles in Europa musiziert hat, dieses Mal Werke von Schubert, Mozart, Giuliani und anderen Komponisten des "Goldenen Zeitalters der Gitarre".

Parkplätze stehen auf dem Großparkplatz hinter dem Gasthaus "Weißer Schwan" (an der Hauptstraße) zur Verfügung