http://www.milonic.com/

Nächstes Konzert:

Freitag, 17. Juni 2016, 19:30 Uhr, Kath. Kirche St. Martin in Rückersdorf

Karl IV. - Musik für Kaiser und Könige
Eine musikalische Reise ins Mittelalter

Capella Antiqua Bambergensis

2016 feiert man in ganz Europa den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. Er war einer der mächtigsten und berühmtesten Herrscher seiner Epoche. Bayern und Tschechien zeigen zu seinen Ehren zwei große Landesausstellungen in Prag und Nürnberg. Karl IV. war ein großer Förderer der Kunst und Musik. Die Capella Antiqua Bambergensis präsentiert zu seinem 700. Geburtstag in diesem Sonderkonzert musikalische Kostbarkeiten aus ganz Europa.

Die Musiker lassen an diesem Abend über 50 Musikinstrumente des Mittelalters erklingen - Sackpfeifen, Platerspiel, Drehleier, Organetto, Nykelharfe, Flöten verschiedenster Größe, Harfe, Fideln, Schalmeien, Cornetto Mut und eine facettenreiche Percussion. Dabei wird sowohl auf größtmögliche Authentizität der Instrumente Wert gelegt (die zu einem guten Teil aus der Werkstatt des Capella-Mitglieds und Instrumentenbaumeisters Andreas Spindler stammen).
Die virtuosen und mystischen Lieder aus dem „Roten Buch“ dem katalanischen „Libre Vermell“, lässt Jule Bauer zauberhaft erklingen. Murat Coskun ist einer der erfolgreichsten europäischen Percussionisten und tourt mit Musikern wie Giora Feidmann mehrmals im Jahr um die Welt. Die Rahmentrommel spielt er so virtuos wie kaum ein anderer Trommler, er verleiht diesem Konzertprogramm seine ganz besonderen Rhythmen und Grooves.

Die Musik aus der Entstehungszeit der schönsten Kathedralbauten Europas spannt einen kulturellen Bogen von Andalusien bis nach Mittelfranken. Die Klangvielfalt des Mittelalters und der beginnenden Renaissance öffnet den Besuchern ein musikalisches Fenster in die Zeit der staufischen Kaiser und Könige, der deutsch-böhmischen Regenten und in die Epoche Albrecht Dürer und seiner Vorfahren. Dürer war mit jeglicher Art der Hofmusik vertraut, schmückten doch viele detailgetreue Zeichnungen von Musikern und Instrumenten seine Meisterwerke.